Fahrradtour um Esens
Veröffentlicht am Mittwoch, 4. April 2018

Am 27. März war das JuPa auf dem Radweg Rund um Esens unterwegs.

Ziel der Fahrradtour war es, an Orte zu kommen, die man noch nicht kennt oder an denen man nur selten vorbeikommt. Dabei wurden auch einige Mängel vor allem an der Beschilderung des Weges gefunden und dokumentiert. An einer Wegstrecke im Armenland befindet sich direkt neben dem Weg eine Abzäunung aus Stacheldraht. Hier ist ein Alternative zu überlegen. Die Rastbank im Armenland ist abgängig. Die Lage des Spielplatzes im Baugebiet Falkenhamm ist nicht zentral. Die Wohnanlage “Knakenbörg” verfügt über keine kindergerechten Aussenanlagen und ist in Teilbereichen vermüllt. Das Problem wird in dem dortigen Büro des Präventionsrates angesprochen. Bei der Jugendhilfeeinrichtung “Stellwerk” sind Aussenanlagen praktisch nicht vorhanden. Diese Informationen will das JuPa jetzt an die Stadt weiterleiten. Die Strecke an sich ist sehr schön und die Befahrbarkeit des Weges im Großen und Ganzen in Ordnung. Die Abschlussbesprechung fand im Eiscafe “Venezia” statt.

 

 

WhatsApp Image 2018-03-27 at 16.21.47

Die Abschlussbesprechung im Eiscafe “Venezia”

DSC_0692

Spielanlage in “Kakenbörg”

DSC_0691

Die Außenanlage in Knakenbörg ist stark vermüllt.

DSC_0686      DSC_0685

Im Armenland ist die Rastbank abgängig.

DSC_0701

Im Falkenhamm haben die Eltern einen privaten Spielplatz errichtet.

DSC_0706

Der von der Stadt ausgesuchte Standtort ist dezentral.